Neuigkeiten:
22 August 2018, 09:20:29
collapse

Autor Thema: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??  (Gelesen 1408 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Noescap

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 19
    • Awards
Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« am: 24 März 2018, 13:33:36 »
Moin,
ich stehe irgendwie auf dem Schlauch und brauche Hilfe.
Bremslicht funktioniert nicht mehr.
Ich habe einen hydraulischer Bremslichtschalter verbaut.
Am hydraulischer Bremslichtschalter kommen zwei Kabel an und
an beiden Kabeln liegen 12 V an.
Frage:
Wie ist die grundsätzliche funktionsweise des hydraulischer Bremslichtschalters?
Ist es richtig, dass auf beiden Kabeln 12 V anliegt?

Vielen Dank für Hilfe!

Tschüs
Nils

Offline Tommy101

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 331
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #1 am: 24 März 2018, 14:35:38 »
...bin kein Elektik-Profi, bin mir aber sicher sagen zu können:

Nein, ist nicht normal!

Das Kabel was vom Dashboard kommt hat 12V anliegen. Das andere Kabel geht zum Rücklicht und dort liegt kein Strom an.(Sonst würde dein Bremslicht ja auch die ganze Zeit leuchten)....

Trittst du nun die Bremse, schaltet der Bremslichtschalter "durch" und dein Bremslicht leuchtet....


Offline Bernde

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 487
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #2 am: 24 März 2018, 17:58:36 »
Nils,
wenn ein Bremshebel betätigt ist, liegt am BrLi +12V gg Masse an und dann leuchtet dieses (normalerweise).
Fehlt die Masse an der Lampe, fehlt auch das Leuchten ...  8)

=> also mach mal die Masse an´s BrLi.




Grüßung Bernde

Offline Noescap

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 19
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #3 am: 24 März 2018, 18:28:10 »
...bin kein Elektik-Profi, bin mir aber sicher sagen zu können:

Nein, ist nicht normal!

Das Kabel was vom Dashboard kommt hat 12V anliegen. Das andere Kabel geht zum Rücklicht und dort liegt kein Strom an.(Sonst würde dein Bremslicht ja auch die ganze Zeit leuchten)....

Trittst du nun die Bremse, schaltet der Bremslichtschalter "durch" und dein Bremslicht leuchtet....

Offline Noescap

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 19
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #4 am: 24 März 2018, 18:40:44 »
...bin kein Elektik-Profi, bin mir aber sicher sagen zu können:

Nein, ist nicht normal!

Das Kabel was vom Dashboard kommt hat 12V anliegen. Das andere Kabel geht zum Rücklicht und dort liegt kein Strom an.(Sonst würde dein Bremslicht ja auch die ganze Zeit leuchten)....

Trittst du nun die Bremse, schaltet der Bremslichtschalter "durch" und dein Bremslicht leuchtet....

Du meinst der hydraulische Bremslichtschalter hinten schaltet einfach 12 V durch??
Ich habe aber- wie geschrieben - bei beiden Anschlüssen 12V anliegen!
Dann leuchtet mein Bremslicht ja vielleicht dauerhaft?

Offline Noescap

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 19
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #5 am: 24 März 2018, 18:46:21 »
Nils,
wenn ein Bremshebel betätigt ist, liegt am BrLi +12V gg Masse an und dann leuchtet dieses (normalerweise).
Fehlt die Masse an der Lampe, fehlt auch das Leuchten ...  8)

=> also mach mal die Masse an´s BrLi.

Masse liegt an.
Der Fehler liegt aber eindeutig vor dem Bremslicht im Bremslichtschalter (hinten) oder im Bremslichtschalter (vorne).
Deshalb meine Frage nach Funktionweise des hydraulischen Bremslichtschalters.
Vorne ist ein E-Schalter, der durchschaltet, wenn der Kontakt los gelassen wird.

Offline Bernde

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 487
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #6 am: 24 März 2018, 19:24:52 »
Nils,
den hydr. Schalter gibt´s nur hinten.
Wenn diese beiden Kontakte 12V haben, ist dieser eingeschaltet (BrLi an), weil die Ltg unter Druck steht.
Das BrLi leuchtet dann, wenn dort auch Masse anliegt.


Grüßung Bernde

Offline Noescap

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 19
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #7 am: 24 März 2018, 19:36:46 »
Nils,
den hydr. Schalter gibt´s nur hinten.
Wenn diese beiden Kontakte 12V haben, ist dieser eingeschaltet (BrLi an), weil die Ltg unter Druck steht.
Das BrLi leuchtet dann, wenn dort auch Masse anliegt.

Bernde,
die beiden Kabel die auf den Bremslichtschalter gesteckt werden haben 12 V und zwar auch dann wenn sie nicht an den Schalter angeschlossen sind!

Offline Erik Fridjoffson

  • God Member
  • *****
  • Beiträge: 966
  • I Love Guns
  • Dieser Member unterstützt das Forum durch Spenden und erhält es damit am Leben.
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #8 am: 24 März 2018, 20:58:04 »
Dann stimmt etwas nicht, entweder ist dein Schalter defekt, kannst Du mit dem Ohmmeter oder Pieper testen. Dazu je einem Kontakt des Schalters mit je einem Kabel des Messgerätes verbinden. Dann Pedal treten, Messgerät muss auf 0 Ohm schwenken oder Piepser ertönen.

Nimm mal die Birne vom Bremslicht raus und schau ob Du immer noch 12V auf beiden Kabeln hast

Der normale Stromverlauf beim Bremslicht ist von der Batterie --> Sicherung --> Zündschloss -- + Kabel teilt sich zum Handbremslichtschalter und Fußbremslichtschalter --> nach beiden Schaltern kommt Kabel wieder zusammen --> zum Bremslicht ---> Masse
Gott hat den Menschen erschaffen, nachdem er vom Affen entteuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.
(Samuel Langhorne Clemens)

Deutschland 2017: Schutz suchen vor den Schutzsuchenden

Offline Noescap

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 19
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #9 am: 24 März 2018, 21:13:11 »
Dann stimmt etwas nicht, entweder ist dein Schalter defekt, kannst Du mit dem Ohmmeter oder Pieper testen. Dazu je einem Kontakt des Schalters mit je einem Kabel des Messgerätes verbinden. Dann Pedal treten, Messgerät muss auf 0 Ohm schwenken oder Piepser ertönen.

Nimm mal die Birne vom Bremslicht raus und schau ob Du immer noch 12V auf beiden Kabeln hast

Der normale Stromverlauf beim Bremslicht ist von der Batterie --> Sicherung --> Zündschloss -- + Kabel teilt sich zum Handbremslichtschalter und Fußbremslichtschalter --> nach beiden Schaltern kommt Kabel wieder zusammen --> zum Bremslicht ---> Masse

Moin Erik,
Birne vom Bremslicht kann ich leider nicht rausnehmen. Licht und Bremslicht ist eine Einheit mit Leuchtdioden.
Ok jetzt nochmal für mich:
Beim Fussbremsschalter kommt also ein geschaltetes 12V Kabel an (Dauerspannung)  -> Bremslichtschalter wird betätigt -> Bremslichtschalter schaltet durch - > 12 V Kabel zum Bremslicht liegt Spannung an.

Offline Erik Fridjoffson

  • God Member
  • *****
  • Beiträge: 966
  • I Love Guns
  • Dieser Member unterstützt das Forum durch Spenden und erhält es damit am Leben.
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #10 am: 24 März 2018, 21:34:41 »
So sollte es sein.

Dann Steck mal die Lichtkombi hinten am Stecker ab, damit Du einen Kurzschluss dort ausschließen kannst.
Gott hat den Menschen erschaffen, nachdem er vom Affen entteuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.
(Samuel Langhorne Clemens)

Deutschland 2017: Schutz suchen vor den Schutzsuchenden

Offline Noescap

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 19
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #11 am: 24 März 2018, 21:50:25 »
So sollte es sein.

Dann Steck mal die Lichtkombi hinten am Stecker ab, damit Du einen Kurzschluss dort ausschließen kannst.

Ja, dass werde ich morgen mal probieren....

Offline Bernde

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 487
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #12 am: 25 März 2018, 11:29:46 »
Nils,
dass das ein LED-RüLi ist, hättest gleich schreiben sollen: Die Anschlüsse müssen mit Dioden entkoppelt werden:



Dann kommen auch keine 12V vom LED mehr.

 ;)


Grüßung Bernde

Offline Noescap

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 19
    • Awards
Re: Hydraulischer Bremslichtschalter, Funktion??
« Antwort #13 am: 25 März 2018, 14:54:36 »
Ich danke allen die mir auf die Sprüng geholfen haben, vielen Dank.
Die Fehler konnten jetzt gefunden werden.
Es waren 3 Fehler, die mich an meinen Überlegungen zweifeln liessen.
1. Bremshebel vorne- > kleine Schraube unbemerkt verloren -> Folge E-Schalter schaltet dauerhaft 12 V -> Massnahme: neue Schraube reingedreht -> i.O.
2. Kabelbruch ca. 15 cm vor dem Rücklicht -> Massnahme: neue Kabelverlegt -> i.O.
3. Rücklicht Platine Lötstelle defekt -> Massnahme: -> neues Rücklicht bestellt -> hoffentlich i.O.

Tschüss
Nils


 

Spenden für das Board

Hier gibt's keine Werbung. Du kannst das unterstützen.


* Chat

Chat für Gäste nicht verfügbar!

* Neu: Technik

* Neu: Off-Topic usw.

mobile, ebay, usw. von FLHS
[19 August 2018, 22:37:40]


07.09 - 09.09.2018 | Vintage Dirttrack Racing | Hindenberg von Snake71
[19 August 2018, 21:04:35]


11.01 - 13.01.2019 | #5. after-X-mas Party | Kreis Olpe von Calle
[19 August 2018, 20:03:02]


Bitte um Mithilfe von aappeell
[17 August 2018, 11:39:30]

* Calendar

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 [22] 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Wer ist online?

  • Punkt Gäste: 5
  • Punkt Bots: 2
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 4
  • Punkt Benutzer Online:

* Top Boards

* Neueste Member