Neuigkeiten:
20 Juli 2018, 06:42:40
collapse

Autor Thema: Motorüberholung WL  (Gelesen 6876 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tommy101

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 325
    • Awards
Re: Motorüberholung WL
« Antwort #30 am: 14 Februar 2018, 10:58:48 »
...hmm, durch das Strahlen wird sich das Gehäuse nicht verzogen haben. Wenn eher durch das Schweissen.

Mach doch mal eine "Tuschebild" von den Auflageflächen deiner Motorhälften. Idealerweise geht das mit Tuschierpaste, man kann das aber auch mit Edding machen. Also eine Hälfte dick "eintuschieren" und dann die andere Hälfte draufsetzen. Die Auflagefläche überträgt sich dann auf die andere nicht markierte Hälfte.

Dort wo dann keine Tuschezu sehen ist sind die Stellen die nicht anliegen....So bekommt man einen besseren Eindruck von der Beschaffenheit der Trennflächen.

Meine Einschätzung ohne deine Motorhälften gesehen zu haben ist:

0,1mm Spalt ist nicht die Welt. Das kannst du durch planschleifen "von Hand" auf der Richtplatte korrigieren. Oder du lässt es so.
Wenn du die Motorhälften mit den Bolzen festziehst dann ist der Spalt weg....Klar ist dann Spannung drauf....aber ob das so dramatisch ist???

Offline Inge

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
    • Awards
Re: Motorüberholung WL
« Antwort #31 am: 14 Februar 2018, 12:31:45 »
Hast recht. Habe jetzt mal die linke Hälfte bearbeitet, das sieht gut aus. Liegt fast plan auf, weniger als 0,05mm. Die andere Hälfte wird schwieriger durch den Zentrierabsatz. Das muß ich machen lassen...   

Offline Inge

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
    • Awards
Re: Motorüberholung WL
« Antwort #32 am: 23 Februar 2018, 13:01:38 »
Moin,

brauch noch mal eine finale Entscheidungshilfe, neues Gehäuse oder altes Gehäuse:

Altes gehäuse:

Pro:
Lief schon mal bei mir
-tappet Guids mit zusätzlichen Ölkanälen
-Gewinde jetzt wieder alle Zoll

Contra:
-keine matching numbers
-baffles weggeschliffen

Neues Gehäuse:

Pro:
-matching numbers
-baffels sind top

Contra:
-lief bisher bei mir noch nicht
-Stehbolzengewinde für Zylinder müssten neu gemacht werden
-Dichtfächen sehen nicht mehr so schön aus, Risiko das es nicht dicht ist
-keine zusätzlichen Ölkanäle da 42er Gehäuse

Wer sich fragt warum ich nicht einfach eins nehmen und zusammenbaue: Will das jetzt einmal machen und dann Ruhe haben  ;D

Offline KalleM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 217
  • Kluchschieter
  • Dieser Member unterstützt das Forum durch Spenden und erhält es damit am Leben.
    • Awards
Re: Motorüberholung WL
« Antwort #33 am: 23 Februar 2018, 17:22:57 »
Moin,

brauch noch mal eine finale Entscheidungshilfe, neues Gehäuse oder altes Gehäuse:

Altes gehäuse:

Pro:
Lief schon mal bei mir
-tappet Guids mit zusätzlichen Ölkanälen
-Gewinde jetzt wieder alle Zoll

Contra:
-keine matching numbers
-baffles weggeschliffen

Neues Gehäuse:

Pro:
-matching numbers
-baffels sind top

Contra:
-lief bisher bei mir noch nicht
-Stehbolzengewinde für Zylinder müssten neu gemacht werden
-Dichtfächen sehen nicht mehr so schön aus, Risiko das es nicht dicht ist
-keine zusätzlichen Ölkanäle da 42er Gehäuse

Wer sich fragt warum ich nicht einfach eins nehmen und zusammenbaue: Will das jetzt einmal machen und dann Ruhe haben  ;D

Dann laß die Dichtflächen planen, das Gewinde reparieren und wenn es möglich ist die Ölkanäle bohren.


Offline Tommy101

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 325
    • Awards
Re: Motorüberholung WL
« Antwort #34 am: 23 Februar 2018, 17:24:34 »
...ich täte das Gehäuse mit den intakten Baffles nehmen...also das WLA-Gehäuse....

Offline Inge

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
    • Awards
Re: Motorüberholung WL
« Antwort #35 am: 06 April 2018, 11:02:22 »
So, habe die fehlenden Lager aus der USA mitgebracht. Jetzt kann es losgehen. Ich nehme doch mein altes Gehäuse. Mal schauen wie weit ich am Wochenende komme  ;D

Offline Inge

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
    • Awards
Re: Motorüberholung WL
« Antwort #36 am: 29 Mai 2018, 09:29:21 »
Moin Moin,

die Gehäusefindung ist noch nicht abgeschlossen, ich tue mich da noch etwas schwer.
Frage: Wer kann mir das Anzugdrehmoment für die beiden beiden Gehäuseschrauben sagen? Gewinde sind nachgeschnitten, würde gerne testen ob es hält.
Danke und Gruß

Offline Inge

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
    • Awards
Re: Motorüberholung WL
« Antwort #37 am: 02 Juni 2018, 14:11:55 »
 :'(

Offline HPHD112

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 2
    • Awards
Re: Motorüberholung WL
« Antwort #38 am: 08 Juni 2018, 23:38:05 »
Warum nimmst du ein Nos Gehäuse ?

Offline HPHD112

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 2
    • Awards
Re: Motorüberholung WL
« Antwort #39 am: 08 Juni 2018, 23:39:53 »
siehe Bild

Offline Inge

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
    • Awards
Re: Motorüberholung WL
« Antwort #40 am: 09 Juni 2018, 03:11:01 »
Das wäre natürlich die beste Lösung. Hast du eins zu verkaufen?
« Letzte Änderung: 09 Juni 2018, 03:12:55 von Inge »

 

Spenden für das Board

Hier gibt's keine Werbung. Du kannst das unterstützen.


* Chat

Chat für Gäste nicht verfügbar!

* Neu: Technik

Frontfender gesucht von Berufsnörgler
[Gestern um 14:19:07]


zeigt her Euere Evos von Ennie
[Gestern um 10:09:28]


Tachohalter für Sportster von aappeell
[Gestern um 09:02:42]


Einbau Küryakyn Hypercharger in 2006er Sportster 1200 Vergaser von Ironman53
[18 Juli 2018, 19:12:58]


4 (!) L Motoröl im Primär gefunden ! von Pema
[18 Juli 2018, 13:46:35]


Welcher Unterbrecherkontakt? von Big-R
[18 Juli 2018, 08:21:24]


Lichtmaschinen Anker Testen 6V Growler Windungsschluss von Bernde
[17 Juli 2018, 21:04:53]

* Calendar

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 [20] 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Wer ist online?

  • Punkt Gäste: 4
  • Punkt Bots: 0
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 1
  • Punkt Benutzer Online:

* Top Boards

* Neueste Member