Neuigkeiten:
24 Oktober 2018, 02:14:49
collapse

Autor Thema: Problem nach Ölwechsel an 1946 Chief  (Gelesen 807 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Armin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Leben ohne Pickup ist möglich aber nicht sinnvoll
    • Awards
Problem nach Ölwechsel an 1946 Chief
« am: 18 August 2018, 11:08:01 »
Habe an meiner Chief diese Woche einen Ölwechsel gemacht. Öl aus Tank und Kurbelgehäuse abgelassen, Öltank ausgespült und neu befüllt. Nach starten des Motors kommt nun an der Rücklaufleitung im Tank nichts an. Ölleitung zur Pumpe demontiert hier läuft Öl bis zur Pumpe.
Habe dann einen viertel Liter Öl ins Kurbelgehäuse geschüttet und siehe da auf einmal wurde ordentlich Öl in den Tank rückgepumpt, dann ich denke nach dem viertel Liter nur noch sehr schwache Spritzer mit viel Luftblasen ?
An was kann das liegen muss man da was an der Pumpe entlüften ?

Grüsse Armin

Offline Ennie

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 297
  • Dieser Member unterstützt das Forum durch Spenden und erhält es damit am Leben.
    • Awards
Re: Problem nach Ölwechsel an 1946 Chief
« Antwort #1 am: 18 August 2018, 15:17:21 »
Hi Armin, bei meiner genügt es, mit einer Spritze
 die Rücklaufleitung vom Tank aus zu befüllen. Aber auch dann dauert es einige Minuten bis die Pumpe wie immer zurück fördert.
« Letzte Änderung: 18 August 2018, 15:18:28 von Ennie »
1946 Indian Chief, 1992 Harley-Davidson Heritage Softail

Offline Armin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Leben ohne Pickup ist möglich aber nicht sinnvoll
    • Awards
Re: Problem nach Ölwechsel an 1946 Chief
« Antwort #2 am: 18 August 2018, 15:56:58 »
Hy Jens

Kommt dann ständig Öl oder auch nur so geblubber und nicht wiklich nennenswete Mengen ?

Grüsse Armin

Offline Ennie

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 297
  • Dieser Member unterstützt das Forum durch Spenden und erhält es damit am Leben.
    • Awards
Re: Problem nach Ölwechsel an 1946 Chief
« Antwort #3 am: 18 August 2018, 16:41:32 »
Genau, das ist nicht viel, was kommt. Ist bei Leerlaufdrehzahl sowieso wenig. Wenn vor dem Ölwechsel alles in Ordnung war, würde ich einfach ne Runde fahren und dann wirst du sehen, dass das Öl im Tank sich erwärmt.
« Letzte Änderung: 18 August 2018, 16:42:25 von Ennie »
1946 Indian Chief, 1992 Harley-Davidson Heritage Softail

Offline Armin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Leben ohne Pickup ist möglich aber nicht sinnvoll
    • Awards
Re: Problem nach Ölwechsel an 1946 Chief
« Antwort #4 am: 18 August 2018, 20:33:40 »
Genau, das ist nicht viel, was kommt. Ist bei Leerlaufdrehzahl sowieso wenig. Wenn vor dem Ölwechsel alles in Ordnung war, würde ich einfach ne Runde fahren und dann wirst du sehen, dass das Öl im Tank sich erwärmt.


Das kann auch böse ins Auge gehen das aus zu testen  :o





« Letzte Änderung: 18 August 2018, 20:34:23 von Armin »

 

Spenden für das Board

Hier gibt's keine Werbung. Du kannst das unterstützen.


* Chat

Chat für Gäste nicht verfügbar!

* Neu: Technik

Zeigt her eure Sportys von Nolti
[Gestern um 21:41:52]


Suche Tacho Shovelhead 70 up für FLH von Erik Fridjoffson
[Gestern um 08:55:24]


Linkert M-54 zickt ohne Ende. Grundeinstellung funktioniert nicht. von Thickerthanasnicker
[22 Oktober 2018, 21:31:17]


Rsd 4kolben oder pm 6 kolben Bremszange von FLHS
[22 Oktober 2018, 14:19:25]


FXWG Heckfender von Gunter
[22 Oktober 2018, 08:30:03]


Tacho zu schnell! von Steven
[21 Oktober 2018, 10:12:14]


zeigt her Euere Evos von Erik Fridjoffson
[19 Oktober 2018, 13:35:23]

* Neu: Off-Topic usw.

* Calendar

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 [24] 25 26 27 28
29 30 31

* Wer ist online?

  • Punkt Gäste: 7
  • Punkt Bots: 4
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 0
  • Punkt Benutzer Online:
  • user Google (2)
  • user Bing (2)

* Top Boards

* Neueste Member