Neuigkeiten:
24 Oktober 2018, 05:33:49
collapse

Autor Thema: Langlöcher in Mallory Zündgeber-Grundplatte passen nicht !  (Gelesen 1957 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline shovelix

  • Hangaround
  • **
  • Beiträge: 70
    • Awards
Hallo Shovelisten (aber nicht nur an die),

das Thema gab´s schon mal in 2007 in abgewandelter Form. Ich habe nun ein ähnliches Problem -beim Wechsel von Kontaktzündung auf Halbelektronische Mallory E-Spark Unilite. Hab das ganze auch schon ins Shovelhead Forum gestellt, dort aber kaum Antworten bekommen. Deshalb folgendes :

Schon bei meiner bisherigen Kontaktzündungs-Platte hatte ich die Langlöcher erweitern / auffeilen müssen, weil der Zündungszeitpunkt bei 5° vor OT sonst nicht einstellbar gewesen wäre (ein mehrfach diskutiertes Problem im Forum).

Hatte mich schon gefragt, ob einer meiner Vorgänger bei der Zündungssteuerung (Stellung der Nockenwelle) irgendwas vermurkst hatte oder ob die Zündgeber-Grundplatten nichts taugen.


Bei meiner Mallory Grundplatte ist es ähnlich , aber insofern schlimmer, als ein Nacharbeiten der Langlöcher nichts bringen würde, weil (nach der Nacharbeit) dann der linke Stehbolzen ("stand off") an die Geberwurst des Moduls anecken würden, wenn ich das Zündmodul zum Einstellen weit genug nach links gegen den Uhrzeigersinn drehen müsste.

Mein "Glück" könnte nun sein, dass mein Heavy Duty Fliehkraftversteller von W & W bei Drehung gegen den Uhrzeigersinn nicht 15° aufmacht, sondern nur ca. 10°. Dass die Fliehkraftgewichte nur um 10° (auf der Kurbelwelle also 20°) aufmachen, steht auch in der Einbauanleitung für die Mallory-Zündung. Also kann ich nicht mehr tun, als die Zündmodul-Platte ganz nach links zu drehen und festzuziehen.

Wie gesagt: Ich kann bei Kurbelwelle auf "OT" (und auch nicht bei 5° vor OT) mit der Prüflampe nicht beim Drehen des Hinterrades testen, ab wann die Prüflampe aufleuchtet -sie leuchtet immer). Sie ist nur aus, wenn ich das Zündmodul, ohne es fest zu ziehen, mit leichter Gewalt nach links drehe,
und geht bei leichtester Rechtsdrehung sofort an (=Zündzeitpunkt). Mit dieser Simulation könnte ich aber die Bolzen nicht mehr hineinschrauben, um die Einstellung zu fixieren, weil da schon die Geberwurst im Weg ist.

Wenn nun mein Fliehkraftversteller nicht um 15° aufmacht ( 2x 15° = 30° + Kurbelwellen-Markierung ganz rechts unten im Schauloch mit weiteren 5° = insgesamt 35°), sondern nur um ca. 10°, dann hätte ich 2 x 10° = 20° + weitere 15° Kurbelwellenmarkierung (ist im Schauloch unten rechts nicht mehr zu sehen, sondern wandert ein weiteres Stück "nach rechts", also gegen den Uhrzeigersinn) = 35° vor OT.
Diese Einstellung auf der Kurbelwelle könnte in der Tat ca. 15° gegen den Uhrzeigersinn sein, ausgehend von der OT Markierung "eigentlich in der Mitte des Schaulochs").

Fazit: Ich hätte dann ja -zum Glück- den Zündzeitpunkt im Endeffekt wieder bei 35° vor OT (bei Drehzahlen von mehr als 2000) eingestellt.

Aber was ist mit dem (Kicker-) Startverhalten und im Standgas? Das Gemisch zündet dann ja schon bei ca. 15° vor OT. Ist das nun positiv für´s Kicken oder wird das Moped beim Kicken zurückschlagen -und mir meine Kniescheibe ruinieren?

Ich habe aber letztendlich wohl keine andere Wahl, als es nach Zusammenbau auszutesten -ausser ich trete die Mallory Zündung in die Tonne.

Danke für Einschätzungen, da ich keiner Denkbrezel erliegen möchte.

Grüsse
shovelix

Offline schrauber

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Awards
Re: Langlöcher in Mallory Zündgeber-Grundplatte passen nicht !
« Antwort #1 am: 15 Dezember 2014, 12:53:39 »
Zur Sache kann ich nichts sagen.
Aber diese Grundplatte ist ist ja ein Massenteil , das mit einem Stanzwerkzeug gefertigt wir , eine wie die andere , tausendfach gleich und austauschbar .
Irgend etwas ist an deinem Bike wohl etwas seltsam.
Hast du die von dir erwähnten Gradangaben gemessen ?
Mit einer Gradscheibe und  Messuhr , oder richtest du dich (nur) nach den Markierungen auf der Wurbelkelle , weil , da habe ich schon erlebt , das der gute Mann in der Fertigung mal die Schlagzahlensymbole verwixelt hatte.... :o
Bei Vollgas zentriert sich alles

Offline shovelix

  • Hangaround
  • **
  • Beiträge: 70
    • Awards
Re: Langlöcher in Mallory Zündgeber-Grundplatte passen nicht !
« Antwort #2 am: 15 Dezember 2014, 19:39:13 »
N ´Abend schrauber,

nö, Gradzahlen nicht gemessen, sondern OT vorderer Zylinder im Kompressionstakt einfach durch extensives Fühlen des Kolbens durch das Kerzenloch mittels Kabelbinder ermittelt und dann die im Schauloch auftauchende KW-Markiering als OT definiert.

Ausserdem: Der Roller lief mit Kontaktzündung auf genau der gleichen Einstellung eine Saison lang einwandfrei....

Grüsse
shovelix

Offline SHOVEL55

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 338
    • Awards
Re: Langlöcher in Mallory Zündgeber-Grundplatte passen nicht !
« Antwort #3 am: 15 Dezember 2014, 21:34:41 »
Hi,

du solltest unbedingt messen... das sind alles alte Kisten und wer voher was vermurkst hat wusste bstimmt nicht was er tat... oder hat einfach vorsätzlich getäuscht...

in meiner Shovel KW war ein Pinion von ner EVO drin... damit die Ölbohrung fluchtet haben sie das ohne Keil in die Welle gesetzt...

das hätte auch Niemand bemerkt... die Keile sitzen bei der Shovel auf 3 Uhr und von der Evo auf 5.30 dadurch ist dei Zündung ca. 25° zu früh... wenn sie dann angesprungen ist lief sie auch ganz normal...

ich bin drauf gekommen weil ich gemessen habe... dann neuer Pinion Shaft usw.

man vermutet alle möglichen Fehler... mit sowas rechnet man nicht...

das muß ein riesen Arschloch sein, der das zusammengebaut hat...

man kann heute Niemandem mehr trauen!!!

Gruß Rüdi

Offline schrauber

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Awards
Re: Langlöcher in Mallory Zündgeber-Grundplatte passen nicht !
« Antwort #4 am: 19 Dezember 2014, 11:04:42 »
N ´Abend schrauber,

nö, Gradzahlen nicht gemessen, sondern OT vorderer Zylinder im Kompressionstakt einfach durch extensives Fühlen des Kolbens durch das Kerzenloch mittels Kabelbinder ermittelt und dann die im Schauloch auftauchende KW-Markiering als OT definiert.

Ausserdem: Der Roller lief mit Kontaktzündung auf genau der gleichen Einstellung eine Saison lang einwandfrei....

Grüsse
shovelix

Zu 1. : Das ist brandgefährlich
Zu 2 : Da frag ich mich , was der Umbau überhaupt soll 
 ::)
Gruß
Klaus  ;D
Bei Vollgas zentriert sich alles

Offline Big-R

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 42
    • Awards
Re: Langlöcher in Mallory Zündgeber-Grundplatte passen nicht !
« Antwort #5 am: 14 Juli 2018, 09:28:41 »
Hallo,

Zwar ist das Thema schon alt.

Aber ich habe schon immer das Problem mit den langlöcher der Grundplatte.
Keine Ahnung warum aber die sind eben zu kurz um 5 grad oder 35 grad einzustellen. Gelaufen ist sie aber die letzten über 20 Jahren. Nun brauche ich nur ein neuen guten Unterbrecherkontakt und ein passender Kondensator.
Hoffe dann passt die grundplatte auch besser.

LG
LG

Roland

FLH BJ 75, Adler MB 250, BMW R35 mit Seitenwagen, Yamaha xv750

Offline Bernde

  • God Member
  • *****
  • Beiträge: 502
    • Awards
Re: Langlöcher in Mallory Zündgeber-Grundplatte passen nicht !
« Antwort #6 am: 14 Juli 2018, 09:58:11 »
Das Problem dürfte hier beim Versteller sein, der oft nicht mehr als 25° varieren kann.

Grüßung Bernde

Offline Big-R

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 42
    • Awards
Re: Langlöcher in Mallory Zündgeber-Grundplatte passen nicht !
« Antwort #7 am: 14 Juli 2018, 10:52:25 »
Hallo,

Das könnte natürlich gut möglich sein auf die Idee bin ich noch nicht gekommen dam mein alter verstellter ca 20-22 Jahre alt und der neue das selbe Ergebnis liefert.
Nur wo bekomme ich ein passenden verstellter her.? Der wo ja in dem Fall 30grad haben muss

Aber der tip war gut danke

LG
LG

Roland

FLH BJ 75, Adler MB 250, BMW R35 mit Seitenwagen, Yamaha xv750

Offline Bernde

  • God Member
  • *****
  • Beiträge: 502
    • Awards
Re: Langlöcher in Mallory Zündgeber-Grundplatte passen nicht !
« Antwort #8 am: 14 Juli 2018, 12:31:45 »
Eigentlich sollten die alle 30° verstellen.

Ich hab mir mal so´ne Maschine gebaut und das ausgemessen:



Man könnte jetzt auf die Verstellung in der einen oder anderen Ecke verzichten, oder den Versteller aufbohren/feilen, was aber nur in Grenzen geht ...

Grüßung Bernde

Offline Big-R

  • Neu an Bord!
  • *
  • Beiträge: 42
    • Awards
Re: Langlöcher in Mallory Zündgeber-Grundplatte passen nicht !
« Antwort #9 am: 14 Juli 2018, 23:11:03 »
Hehe das ist ja top 👍👍👍👍👍
LG

Roland

FLH BJ 75, Adler MB 250, BMW R35 mit Seitenwagen, Yamaha xv750

 

Spenden für das Board

Hier gibt's keine Werbung. Du kannst das unterstützen.


* Chat

Chat für Gäste nicht verfügbar!

* Neu: Technik

Zeigt her eure Sportys von Nolti
[Gestern um 21:41:52]


Suche Tacho Shovelhead 70 up für FLH von Erik Fridjoffson
[Gestern um 08:55:24]


Linkert M-54 zickt ohne Ende. Grundeinstellung funktioniert nicht. von Thickerthanasnicker
[22 Oktober 2018, 21:31:17]


Rsd 4kolben oder pm 6 kolben Bremszange von FLHS
[22 Oktober 2018, 14:19:25]


FXWG Heckfender von Gunter
[22 Oktober 2018, 08:30:03]


Tacho zu schnell! von Steven
[21 Oktober 2018, 10:12:14]


zeigt her Euere Evos von Erik Fridjoffson
[19 Oktober 2018, 13:35:23]

* Neu: Off-Topic usw.

* Calendar

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 [24] 25 26 27 28
29 30 31

* Wer ist online?

  • Punkt Gäste: 4
  • Punkt Bots: 3
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 0
  • Punkt Benutzer Online:
  • user Google
  • user Bing (2)

* Top Boards

* Neueste Member